Sündenrausch – Schwarz wie Ebenholz
Genre Rock

LYRIC
Schwarz wie Ebenholz

Strophe 1

Es war einmal vor langer Zeit
Im Spiegel war nur Hässlichkeit
Und die Krone, die war falsch und schwer
Denn in ihr war es kalt und leer
Eine Seele, schwarz wie Ebenholz
Dann kam er mit seinem Herz aus Gold

Bridge

Und sie singt, und sie singt:

Refrain

Ja, ich kann, ja, ich kann fliegen
In deinen Armen, die mich tragen
Ja, ich kann die Angst besiegen
In deinen Armen bis zum Himmel wagen

Strophe 2

Es ist gar nicht so lange her
Da waren ihr die Fеsseln, oh, so schwer
Wie vеrsteinert, ganz bewegungslos
Sehnte sie sich nur nach ihrem Tod
Doch er nahm ihr all die Traurigkeit
Sie war leicht, er hatte sie befreit

Bridge

Und sie singt, und sie singt:

Refrain

Ja, ich kann, ja, ich kann fliegen
In deinen Armen, die mich tragen
Ja, ich kann die Angst besiegen
In deinen Armen bis zum Himmel wagen

Interlude

Ja, ich kann
Ja, ich kann
Ja, ich kann
Ja, ich kann fliegen
In deinen Armen

Outro

Ja, ich kann, ja, ich kann fliegen
In deinen Armen, die mich tragen
Ja, ich kann die Angst besiegen
In deinen Armen, in deinen Armen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *