Schneeblind – Harpyie
Genre Rock

LYRIC
Schneeblind

Songtext von "Schneeblind"

Strophe 1

Den letzten Willen verfasst
Und ein Abschied fu00fcr immer
Denn ich fahre ohne Gott
Habe die Schlitten gesattelt
Und die Kufen geschu00e4rft
Ich fu00fcrchte nicht den Tod
Bin aufgebrochen
Um ans End zu gehen
Und blicke nicht zuru00fcck
Wir sindu205fFeindeu205fimu205fGeiste
Und doch Bru00fcderu205fim Herz
Fu00fcr diesenu205feinzigen Augenblick

Refrain

Weiu00dfer, weiu00dfer, immer wu0435iter
Schneeblind weiter bis ans Ziu0435l
Erster sein und niemals zweiter
Ist alles was ich will

Strophe 2

Die Gelenke sind steif
Und die Augen sind blind
Im Wettlauf durch's ewige Eis
Die kalte Kriecht langsam
In mein ku00e4mpfendes Herz
Ich laufe zu lang schon im Kreis
Der Wind ist seit langem
Nicht Freund sondern Feind
Er nimmt mir das Gefu00fchl
Ob lebend ob Tod
Es zu00e4hlt nur noch eins
Als erster an das Ziel!

Refrain

Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Schneeblind weiter bis ans Ziel
Erster sein und niemals zweiter
Ist alles was ich will

Refrain

Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Schneeblind weiter bis ans Ziel
Erster sein und niemals zweiter
Ist alles was ich will

Bridge

Im Willen verbissen
Die Angst lu00e4ngst vergessen
Der Gedanke umzudrehen
Der Verlierer er stirbt
Weil der der Gewinnt
Als Legende ewig lebt
Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter

Refrain

Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Schneeblind weiter bis ans Ziel
Erster sein und niemals zweiter
Ist alles was ich will

Outro

Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Ist alles was ich will
Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Weiu00dfer, weiu00dfer, immer weiter
Ist alles was ich will

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *