Mark Seibert – Totale Finsternis (From the Musical "Tanz der Vampire")
Genre Musicals, Pop

LYRIC
Totale Finsternis (From the Musical "Tanz der Vampire")

StropheSarah, Graf von Krolock & Ensemble

[Sei bereit!
Manchmal in der Nacht fühl ich mich einsam und traurig
Doch ich weiß nicht, was mir fehlt
[Sei bereit!
Manchmal in der Nacht hab ich fantastische Träume
Aber wenn ich aufwach quält mich die Angst
[Sei bereit!
Manchmal in der Nacht lieg ich im Dunklen und warte
Doch worauf ich warte ist mir nicht klar
[Sei bereit!
Manchmal in der Nacht spür ich die unwiderstehliche
Versuchung einer dunklen Gefahr
[Sei bereit, Sternkind!
Ich hör eine Stimme, die mich ruft!
[Sei bereit, Sternkind!
Ich spür eine Sehnsucht, die mich sucht!

RefrainSarah, Graf von Krolock, Beide

Sich verlier'n heißt sich befrei'n
Ich werd mich in dir erkennen / Du wirst dich in mir erkennen
Was ich erträum wird Wahrheit sein / Was du erträumst wird Wahrheit sein
Nichts und niemand kann uns trennen!
Tauch mit mir in die Dunkelheit ein
Zwischen Abgrund und Schein
Verbrennen wir die Zweifel und vergessen die Zeit
Du hüllst mich ein in deinen Schatten und trägst mich weit! / Ich hüll dich ein in meinen Schatten und trag' dich weit!
Du bist das Wunder, das mit der Wirklichkeit versöhnt
Mein Herz ist Dynamit, das einen Funken ersehnt!
Ich bin zum Leben erwacht / Du bist zum Leben erwacht
Die Ewigkeit beginnt heut Nacht!
Die Ewigkeit beginnt heut Nacht!

Ich hab mich gesehnt danach mein Herz zu verlier'n
Jetzt verlier' ich fast den Verstand!
Totale Finsternis, ein Meer von Gefühl und kein Land!

BridgeSarah, Graf von Krolock, Beide

Einmal dachte ich, bricht Liebe den Bann
Jetzt zerbricht sie gleich deine Welt!
Totale Finsternis, wir fallen und nichts was uns hält!
Totale Finsternis, ein Meer von Gefühl und kein Land!
Totale Finsternis, ich glaube ich verlier' den Verstand!

OutroGraf von Krolock

Nein, es wäre verkehrt, den Kopf zu verlier'n
Wir wollen nicht vor der Zeit den Genuss ruinier'n
Mit jeder Stunde des Wartens wird die Lust mehr entfacht
Ich lasse dich fühlen, was dich unsterblich macht
Wenn wir zwei Tanzen auf dem Ball heute Nacht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *